WORLD GOLD DAY – 15.11

»Um einen Goldring herzustellen, braucht es eine Tonne Golderz, das unter menschenunwürdigen und umweltschädlichen Bedingungen abgebaut werden muss. Oder 40 Handys. Die Frage ist, für was entscheiden wir uns?«

Guya Merkle, Initiatorin WGD

»Dirty Gold«
Idee der Kampagne

Bei Gold denken wir zuerst an Glanz & Glamour, an Luxus und Wohlstand. Dabei steckt hinter der glänzenden Fassade ein umweltschädliches und menschenunwürdiges Business. Ein Business, auf das wir mit den überraschenden Fakten aufmerksam machen. Ein Business, das wir verändern möchten. Wir zeigen Gold so, wie man es noch nicht gesehen hat: Schmutzig. Sinnbildlich dafür, wie das Geschäft mit dem Gold aktuell wirklich ist. Über unser Kampagnenshooting rufen wir zusammen mit prominenten Botschaftern und Social Influencern dazu auf, sich mit dem Thema Gold auseinanderzusetzen, das Gold durch Recycling wieder in den Kreislauf zu bringen und so zum Wohle unseres Planeten beizutragen.

Mit wenig Aufwand von jedem einzelnen können wir dem schmutzigen Gold den Kampf ansagen. Wir alle können etwas dazu beitragen, dass unsere Welt ein bisschen besser wird. Dafür brauchen wir Deine Unterstützung! #BEGOLDEN

»Das Handy ist das Filetstück des Elektroschrotts. Ich kenne kein anderes Gerät, das auf so kleinem Raum so viele wichtige Rohstoffe anhäuft.«

Herbert Köpnick, Bayerisches Umweltministerium

Social Media Gold-Kit-Aktion

»handgefertigt«

Menü